Midananda-Sein zur Weihnachtszeit

Das Event im Jonathan vom 19.-28. Dezember 2022

Wir freuen uns auf gemeinsame Tage des Midananda-Seins in der Weihnachtszeit und zu den Rauhnächten. Das Jonathan empfängt euch mit all seinen Möglichkeiten, um 10 Tage gemeinsam in unserer Schöpferkraft zu leben. Gemeinsam kochen, tanzen, musizieren und voneinander lernen und wertvolle Impulse zur Zeit des Wandels erhalten, um bereit zu sein, Vorreiter zu sein.

Beim Midananda im August erlebten wir wunderbare Erfahrungsräume im Miteinander. Tage, an denen wir zusammenkamen, uns 3 Stunden täglich in die Gemeinschaft und für den Ort einbrachten und gleichzeitig viel Zeit hatten, unsere Talente zu teilen und Erfahrungsräume zu öffnen. Alle Teilnehmenden und damit auch Mitgestaltenden waren tief berührt und sind gestärkt in den Alltag „entschwebt“. Im Alltag vieler hat sich neues entfaltet aus einem neuen Selbstverständnis. Gerade in der jetzigen Zeit in uns zu ruhen, verankert zu sein im Höheren, ist der Schlüssel zur positiven Wandlung. Zu unserem Wohl und Aller, um und mit uns.

Wir laden ein, die Weihnachtszeit mit ausgerichteten Menschen zu verbringen, wertvolle Begegnungsräume und Workshops zu teilen, uns auf verschiedenen Ebenen gegenseitig zu stärken sowie offen und ehrlich zu reflektieren. Sich spiegeln im Anderen auch bei gemeinsam zu verrichtenden Arbeiten.

Sich hinterfragen:

  • Bringe ich mich zu viel oder zu wenig ein?
  • Nehme ich meinen Platz oder lasse ich andere vor?
  • Sage ich JA, wenn ich NEIN meine?
  • Wie begegne ich Konflikten?
  • In der Tiefe sehen: Was geschieht da gerade und was will sich bei mir entwickeln?
  • Darf ich so sein wie ich bin? Darf ich dann bleiben?
  • Darf ich FEHLER machen? Kann ich dazu stehen? Kann ich Kritik annehmen?
  • Kann ich Anweisungen annehmen?
  • Kann ich zuhören? Was nehme ich persönlich? Werde ich dann noch geliebt?

Wir können uns im Anderen sehen und erleben. Und dadurch auch wachsen, uns öffnen - an unsere Grenzen stoßen und an die des anderen. Kraft schöpfen und sich erproben im Umgang mit Konflikten in einem sicheren Rahmen. In der Tiefe sehen, was geschieht da gerade, in Bewegung kommen für unseren ganz besonderen eigenen Weg zum Wohle von Allem und Allen, besonders in dieser Zeit.

Wir wollen genau da weitergehen, uns wieder begegnen und Neue „Wesen“ zum Erfahrungsraum des Midananda gewinnen. Bewusst haben wir die Advents- und Weihnachtszeit gewählt. Wie wäre es anstatt alte Familien Gewohnheiten mit all dem Stress zu erfüllen, selbst ein Raum zu kreieren und womöglich auch deine Liebsten einzuladen. Es liegt an uns zu den Weihnachtstagen 24. und 25. 12. einen ganz besonderen Raum zu kreieren, in dem wir auch unsere Familien willkommen heißen und in einer hohen Qualität ein Begegnungsraum leben.

 

Zusammenkommen, Zusammen-Sein

Wir gehen da weiter, uns wieder begegnen und neue „Wesen“ zum Erfahrungsraum des Midananda gewinnen. Bewusst haben wir die Advents- und Weihnachtszeit gewählt. Wie wäre es, anstatt alte Familien-Gewohnheiten mit all dem Stress zu erfüllen, selbst einen Raum zu kreieren und womöglich auch deine Liebsten einzuladen. Es liegt an uns, zu den Weihnachtstagen 24. und 25. 12. einen ganz besonderen Raum zu kreieren, in dem wir auch unsere Familien willkommen heißen und in einer hohen Qualität einen Begegnungsraum leben.

Weihnachten: Statt Konsum, einen tiefen Raum von Sein-in-Liebe leben. Das geht mit einer erweiterten Gruppe leichter als im Familiensystem und ja, es könnte wunderbare Impulse und Veränderungen in die Systeme bringen. Wohltuende Veränderung. Und dazu braucht es unseren Mut. Viele wurden auch bereits von ihren Familien für Weihnachten ausgeladen, da sie nicht geimpft sind. Das ist ja schon mal spektakulär. Sind wir fähig, einfach „Danke“ zu sagen und unsere Zeit mit uns wohlgesonnenen Menschen, mit Gleichgesinnten, Gleichausgerichteten zu teilen? Uns in diesen „Räumen“ zu stärken, anstatt uns in anderen Räumen schwächen zu lassen? Wir können immer im Leben, weiter mit offener Hand und offenem Herzen da sein, aber uns zu verbiegen, damit die anderen das Gefühl haben, wir sind in Ordnung, das wird nicht zu Glück führen. Es geht darum, in Liebe zu sein und gleichzeitig provokativ zu sein, unserem Bewusst-Sein treu zu sein.

Wenn wir dann der Trennung bezichtigt werden, braucht es ganz einfach „Ja, womöglich hast du Recht.“ Und ich bin mir treu, das bin ich dem Höheren und dem echten Frieden in der Welt verpflichtet.

 

Das Programm

Das Programm für das Midananda-Sein zur Weihnachtszeitist im Werden. Du möchtest dabei sein und gerne einen Beitrag einbringen? Dann freuen wir uns auf deine Nachricht: info@zeit-fuer-freiheit.de

>> zum Programm

 

Teilnehmerstimmen vom Midananda-Sein im August 2022

So war es ...

Preisgestaltung

Wir kochen, putzen und erfüllen alle Aufgaben einer Gemeinschaft im Midananda. Deine aktive Beteiligung ist gefragt und lässt uns als Gemeinschaft ganz “praktisch” verschmelzen und zusammenwachsen. Das Jonathan-Team steht einweisend und unterstützend zur Seite.

Rund drei Stunden am Tag wirkt jeder in der Gemeinschaft mit – z.B. in der Küche, handwerkliche Tätigkeiten oder auch Näharbeiten, was du einbringen magst und kannst. Auch lernen magst. Die weiteren 21 Stunden ist auch Zeit des Zusammenseins, Genießens, uns zu begegnen, zu Sein. Persönliche Prozesse sind erwünscht und werden in Gang gesetzt. Midananda-Sein: Ferienfreizeit und persönlicher Entfaltungsraum. Durch das “Midananda” fallen bestimmte Kosten des „Bedient-werdens“ weg. Wir gestalten, wie die letzten Male, zusammen ein reichhaltiges, wertvolles Programm. Von Meditation und Yoga über QLB (Atem-Session), Tanzen, Singen, Musizieren, Aufstellungsarbeit, Powersessions zu gewünschten Themen, Wüstenreise in Bildern bis hin zu sinnlichen Begegnungsräumen und vielem mehr reichte das Angebot im Dezember 2021. Ein reichhaltiges Programm ist auch diesmal schon im Entstehen.

Du möchtest gerne selbst ein Kurzseminar, einen Workshop, ein Zusammensein für das Midananda im Sommer oder im Winter einbringen? Dann schreib uns! Wir freuen uns auf deine Ideen und deinen Beitrag. Für das Event gibt es die Unterstützung der Stiftung Bewusst-Sein, um es zu ermöglichen und zu fördern. Somit erhalten wir Sonderpreise.

Wir wünschen uns, dass wir in der Zeit als Gemeinschaft zusammenwachsen und wirken, uns erleben im Neuen, das Neue gestalten, entfalten.
 

Preise pro Person und Tag

(wir erhalten Sonderpreise)

Basispreis für Organisation und bestimmte Programmteile pro Tag:

  • Erwachsene: € 25,-
    Jugendliche 12 - 18 Jahre: € 15,-
    Kinder bis 12 Jahre: € 12,-

Preise für Übernachtung:

  • Zeltplatz oder Wohnmobil:  € 32,-
  • Dormitorium ab 5 Personen:  € 47,-
  • 4er Wohnstudio zu viert belegt: € 58,-
  • Dreibettzimmer: € 58,-
  • Doppelzimmer: € 69,-
  • Einzelzimmer: € 98,-
     
  • Tagungspauschale ohne Übernachtung € 29 ,-
     
  • Kinder (4 bis 12 Jahre): Zuschlag von € 19,- im Zimmer der Eltern (Eltern zahlen den Zimmerpreis laut Belegung ohne Kind)
  • Junge Erwachsene (12 bis 17 Jahre): Zeltplatz € 29,-/Zimmerpreise wie Erwachsene

Der Preis beinhaltet zwei Mahlzeiten, Snack, Wasser, Kaffee, Tee, Obstkorb und die Fülle der Angebote. Alles Inklusive.

Die Teilnahme ist ab mindestens drei Nächten möglich und sinnvoll.

 

Anmeldung zum Midananda-Sein zur Weihnachtszeit

vom 19.-28. Dezember 2022

Ort:
Jonathan Seminarhotel 

Zeitraum:
Montag, 19. Dezember (ca.17Uhr) bis Mittwoch, 28. Dezember (ca.16Uhr)

Noch offene Fragen?
Wir sind gerne für dich da.

Weitere Information & Anmeldung:
Gerne per Telefon, E-Mail oder über das Anmeldeformular (Button)
Tel.: +49(0)8669 79090 E-Mail: info@jonathan-seminarhotel.de

  

Rückblick

  

MIDANANDA Song 2022 - Ich wähle Liebe zu sein

Impressionen vom Midananda im August 2022

Ein kleiner Einblick von uns für euch in unsere Midananda-Tage. Wir freuen uns, wenn du im Dezember dabei sein magst.

Bist du bereit dabei zu sein beim Midananda-Sein zur Weihnachtszeit? :)